Die deutschen „Bildungs“-Bürger

Lügner, Trügner, Blender, Phrasler, Gauckler, Betrüger, Manager, Sanierer, Sektierer, Abzocker, Morbidler, Proletler, Ausspäher, Kriegstreiber, Korruptler, Bettnässer, Ausbeuter, Geldwäscher, Zuhälter, Vorbilder, Langweiler, Klistierer, Minister, Philister, Arschlöcher, Plagiatler, Selbstdarsteller, Politiker, Volksverhetzer, Lobbyistler, Andenpaktler, Datenklauer, Wi(e)derkäuer, Besserwisser, Hosenschisser, Tränensäckler, Pharisäer, Umverteiler, Sklaventreiber, Menschenhändler, Schwadronierer, Menschenschinder, Rechtsverdreher, Verunglimpfer, Steuerflüchter, Lapidarer, Wortverdreher, AfDler, Missionierer, FDP-ler, Finanzierer, SPD-ler, Satiriker, Zyniker, CDU-ler, Ironiker, CSU-ler, Imponierer, Merkelaner, Börsianer, Globalisierer, Kirchenvertreter, Subventionierer, Diskriminierer, TV-Verblöder, Umweltzerstörer, Arbeitsverdichter, Manipulierer, Pharmaverbrecher, Steuerhinterzieher, Lebensmittelpanscher.

Rassisten, Urinisten, Analisten, Extremisten, Pessimisten, Optimisten, Idiotisten, Wirtschaftsganoven, Heuschreckenbanditen, Mafiakalabristen, Bankenidioten, Nationalsozialisten, Kinderpornographen, Bürokraten, Trichomaten. Dooflinge, Blödlinge, Dummlinge, Krätzlinge, Kardinäle, Milliardäre, Satanspilze, Wendehälse.

Handaufleger, Einfaltspinsel, Presseschmierer.

Das Gesicht des Menschen ist der Ausdruck seiner geistigen Verfassung. Wenn ich allerdings in die „Fressen“ deutscher „Eliten“ schaue, packt mich das kalte Grauen.

Karl Marx hätte heutzutage allen Grund sein „Kommunistisches Manifest“ und „Das Kapital“ zu verfassen…, angesichts des maroden Zustands dieser bürgerlich piefigen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung. Reaktionärs-Bagage.

Wann wird das Dreiklassenwahlrecht wieder eingeführt? Die, die bestimmen und die, die wählen dürfen.

Intelligenz: Das Wort bezeichnete einmal die persönlichen, geistigen (!) Fähigkeiten wie Auffassung, Begriffs- und Urteilsvermögen (unabhängig vom Wissensgrad), sodann auch die geistig interessierte Schicht eines Volkes. Versteh ich nicht!

Aber: „Wir lassen uns die Sensibilität für das Geringste nicht nehmen (Wolfgang Neuss, 1923-1989).