Ein Freud’scher Lapsus!

Die Helfershelfer der krowoten Reichen und sogenannten Mächtigen sind die….Mittelschichtler, die für ihr bisschen Lebensqualität ein Leben lang buckeln und dienen. Theodor Storm (1817-1888): Der eine fragt, was kommt danach, der andere: Ist es recht? Und also unterscheidet sich,der Freie von dem Knecht.

Immer wieder die gleiche,beschissene Frage: „Wie geht es dir?“ „Schlecht“. „Gut gut“. Arschloch.

Herr Scobel fragt, welche Fähigkeiten besitzt jemand, den wir als intelligent bezeichnen? Nun, ich habe den Wachkomat Merkel nie als intelligenten Menschen gesehen, Gert. Entschuldigung, ein Freud’scher Lapsus.

Dem Untergang geweiht. Die selbsternannte Hegemonialmacht irgend­was zwischen Mexiko und Kanada hat sich auch bald erledigt. Was meint er damit? Spätestens dann, wenn der Yellowstone-Nationalpark implodiert. Erinnert sei an Napoleon Bonaparte, Karl der Große, Alexander aus Mazedonien, Dschingis-Chan, das spanische Weltreich, die Kolonialmacht GB, das römische Imperium und an Osmanli Impara­torgu.

Alltagskompetent? Charakterlosigkeit statt Intelligenz? Altjung­fern-Krankheit? An wen denke ich? Bitte aussagekräftige Vorschlä­ge.

Wie werde ich Bundesminister? Was sind die Voraussetzungen? Fol­gende Kriterien entnommen aus einem ALDI Süd-Werbeflyer: Ein qualifiziertes Hauptschulzeugnis, eine gute Allgemeinbildung, Kon­taktfreude und ein freundliches Auftreten, Teamgeist, Fairness und Respekt im Umgang mit anderen Menschen, eine ausgeprägte Kundenorientierung, Eigeninitiative, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und Überstunden. Grüß Gott Herr Gabriel, Frau Nahles, Herr Dobrindt.

Führende Ökonomen kritisieren Mindestlohn und die Rentenpläne der Bundesregierung. Von sogenannten „Führern“ habe ich die Schnauze voll. Die können mich am….Arsche lecken!

Der blinde Kongo-Stachelaal, ein Albino, lebt in 200 Meter Wassertiefe im Kongo-Fluss.

Markus Lüpertz (72): „Die ganze Welt verblödet systematisch und unkritisch fallen die Menschen den neuen Medien anheim.“ Diese Erkenntnis war schon lange überfällig, Markus.

Stadt-Marketing? Heppenheim? Sebastian Vettels Geburtsstadt? Nee, die Odenwaldschule!