Vom Cleverle zum Dummerle

Der tiefe Fall: Ein Narziss und Moralfanatiker, aber kein Nonvaleur.

Der Trainer von FC Bayern München Pep Guardiola: „Wir rnüssen mit dem Ball dominieren“. Wenn schon das Hirn nicht dominiert, dann ab in die Sprechstunde der Clara Domenica.

Ulrich Hoeneß und Spenden. Die Kohle kam doch wohl aus dem Steuer­ersparnistopf. Alles nur relativ.

Manche Verteidigerriege ist so öde wie die Teletubbies und Trullige Trolle: Sprachentwicklung, Kommunikation, Kreativität, Phantasie, Wissen erlangen, Erfahrungen sammeln. Was gibt es sonst noch?

Ulrich Hoeneß und Lebensleistung? Welche Lebensleistung denn? Einst ein mittelmäßiger Kicker, dann ein sogenannter „Manager“ im Selbstversuch, der Spieler ge- und verkauft hat. Das nennt sich dann Leistungsträger der Gesellschaft. Prost: Corriger la fortune. Zurzeit lese ich „Die Vollidioten“ von Eckhard Henscheid.

Der aus „kleinbürgerlichen Verhältnissen“ stammende Franz Beckenbauer: „Gute Freunde kann niemand trennen“. Ulrich Hoeneß, Rupert Stadler/AUDI (sind bei AUDI Leiharbeitssklaven beschäftigt?), Martin Winterkorn/VW (siehe AUDI), Herbert Hainer/ADIDAS (Produktion in Asien? Tariflohn?), Tim Höttges/TELEKOM. Die Nibelungentreuen!

Compliance-Vorgaben für saubere Unternehmensführung? Bayern München: Ulrich Hoeneß, ein Steuerhinterzieher. Beckenbauer dito. Breno ein Brandstifter, Ribery bumst eine Minderjährige und der Rummenigge war Kunde beim Zoll. Sauber.

Die Krim darf nicht aufgegeben werden, Unter keinen Umständen. Das forderte schon der Adolf Mitte Marz 1944 auf dem Berghof. Sollte der Ulrich in der JVA Landsberg am Lech „urlauben“, fern von Hektik, Bratwurst und Stress, kann er auf den Spuren Hitlers wandeln. Übrigens, auch ein Steuerbetrüger und Kostgänger in Landsberg.

Die Staatsanwaltschaft München hat im Steuerbetrugsverfahren „Hoeneß“ versagt, Herr von Engel. In meinem Namen wurde das Urteil nicht gefällt, Herr Heindl.

Nur keine Häme. Dem Hoeneß empfehle ich Joseph Freiherr von Eichendorffs „Aus dem Leben eines Taugenichts“. Ein herrliches Lesevergnügen vor diesem Hintergrund. Und: Die Physiognomie eines Delinquenten ist erkennbar. Mutation: Vom Cleverle zum Dummerle. Die Massenseele wird bedient. Ich habe Mitleid. Christoph Daum auch.

Bekanntmachung! Auf Grund des Patentgesetzes der DDR vom 06.September 1950 erteilten mir die zuständigen Behörden am 15.Marz 1988 ein Ausschließungs-Patent über den Begriff „Arschloch“ mit der Einschränkung, dass lediglich dem Autor die alleinige Benutzungsbefugnis obliegt. Bei Zuwiderhandlung behalte ich mir rechtliche Schritte vor.

Ende der Durchsage.